Referenzen

thumbnail test

Gesundheitszentrum der Ungarischen Armee – Krankenhaus Honvéd (Budapest Bezirk XIII.)

Gesundheitszentrum der Ungarischen Armee – Krankenhaus Honvéd (Budapest Bezirk XIII.): Modernisierung des sich im Zentralgebäude des Krankenhauses befindende Wärmeversorgungssystems und Ausbau seines Abwasserwärme ausnutzenden Moduls mit einer Leistung von 3,8 MW.

Mehr Bilder

thumbnail test

Zentrale der Hauptstädtische Kanalisationswerke AG. (Str. Asztalos Sándor, Budapest, Bezirk VIII.)

In Dezember 2011 haben wir durch zentraleinkaufliche Offertwege den Recht gewonnen, die existierende Kühlung- und Heizungssystem des Stammsitzes von FCSM gAG mit unserer Technologie auszuwechseln. Unser System funktioniert auf dieser Filiale seit November 2013 bertiebsmässig.

Mehr Bilder

thumbnail test

Kulturzentrum MOM (Budapest, Bezirk XII.)

Kulturzentrum MOM (Budapest, Bezirk XII.): System der Abwasserwärmebenützung für ein Dienstleistungs- und Parkhauses. Anfang 2009 hat die Selbstverwaltung des Bezirks XIII. eine Ausweitung des Kulturzentrums initiiert. Hier wurde die erste, Abwasser als Wärmequelle ausnutzende kommunale Kühlung- und Heizungssystem, in der Ausführung von THERMOWATT Gmbh. Seit 2011 funktioniert dieses System mit einer Kühlungs- und Heizungsleistung von 0,8-1,1 MW.     

Mehr Bilder

thumbnail test

Der Süd-Pester Abwasserreinigungszentrale der Hauptstädtischen Kanalisationswerke

Inbetriebsetzung und Instandhaltung bei der Süd-Pester Abwasserreinigungszentrale der Hauptstädtischen Kanalisationswerke eines mit Container ausgestatteten cogeneration Kraftwerkes mit einer Energieleistung von 1.100 kW, das durch Benützung von Biogase mit einer thermischen Leistung von 1.350 kW funktioniert.
Betrieb begonnen im Dezember 2014.

Mehr Bilder

thumbnail test

Der Nord-Pester Abwasserreinigungszentrale der Hauptstädtischen Kanalisationswerke

Inbetriebsetzung von zwei cogeneration Kraftwerken mint einer Energieleistung von 1.100 kW bei der Nord-Pester Abwasserreinigungszentrale der Hauptstädtischen Kanalisationswerke (Konsortium mit Huntraco gAG.) – Juni-Dezember 2009 

Mehr Bilder